Termine


Termine zu den anstehenden Veranstaltungen finden Sie hier.
Zur Zeit stehen keine Veranstaltungen an!


Januar 2020


175 Jahre Eisenbahn in Holstein – Vortrag am 22. Januar um 19:00 Uhr im Flora Info Treff in der Schulstraße.

Die älteste Eisenbahn Holsteins verbindet seit 1844 Altona und Kiel.

Der Fahrplan der neuen Eisenbahnlinie führte u.a. die Bahnhöfe Pinneberg, Tornesch und Elmshorn als Stationen auf – in Prisdorf und Halstenbek hielten die Züge vorerst nur bei Bedarf. Einen richtigen Bahnhof erhielt Halstenbek im Jahre 1883, Prisdorf sogar erst 1911.

Anfangs beförderte die Bahn nur zweimal täglich Passagiere auf der Strecke Altona – Kiel. Zur Hauptaufgabe entwickelte sich jedoch der Güterverkehr. Eine wichtige Rolle spielte der Transport von Kohle sowie der Rohstoff- und Warenversand für die an der Strecke liegenden  Industriebetriebe. Diese verfügten teilweise sogar über eigene Werksanschlüsse.

Reinhard Schlifke, Verfasser des Beitrags „175 Jahre Eisenbahn in Holstein“ im  Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 2019, wird in seinem Vortrag anhand von vielen historischen Fotografien und Dokumenten über die Entstehungsgeschichte der ersten Eisenbahnlinie im damals noch dänischen Holstein berichten. Der Eintritt ist wie immer frei, auch für Gäste. Eine kleine Spende für unser neues Domizil irgendwann am Ende dieses Jahres in der Marktstraße ist natürlich willkommen.


Oktober 2019


Vortrag „Starke Männer in Elmshorn“ am 23. Oktober 2019 von Jens Gatzenmeier

In dem Vortrag „Starke Männer in Elmshorn“ betrachten wir die Geschichte der Schwerathletik mit den Sportarten Ringen, Gewichtheben und Boxen in der Zeit von 1893 bis 1962.

Wir hören etwas über das frühere Geschehen im Athletenclub Einigkeit Elmshorn, in der Holsatia und im Elmshorner Männer-Turnverein und betrachten die Umstände, wie und wo der Sport ausgeübt wurde. Sie werden Fotos sehen, die bisher nicht in der breiten Öffentlichkeit gezeigt wurden.

Leider blieb auch in Elmshorn der Sport am Ende der Weimarer Republik und zu Beginn des Dritten Reiches nicht von politischen Auseinandersetzungen verschont.

Die Folgen dieser Auseinandersetzungen und der Neubeginn nach dem Kriegsende werden in dem Vortrag besonders beleuchtet.

Der Vortrag  findet am Mittwoch, den 23. Oktober um 19:00 Uhr im Flora-Infotreff in der Schulstraße statt.

Wie immer sind Gäste zum Vortrag herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.


August 2019


Neuer Termin für Vortrag: „Revolution in Elmshorn“

Im Rahmen der Vortragsreihe des Archivvereins hält unser Mitglied Jürgen Wohlenberg am Mittwoch, den 4. September um 19:00 Uhr im Flora-Infotreff in der Schulstraße einen Vortrag über die Novemberrevolution in Deutschland und Elmshorn. Fotos über die Revolutionssoldaten, die am 7. November 1918 nach Elmshorn kamen, sind erst jetzt nach 100 Jahren durch die Archivierung von Personalakten aufgetaucht. Der Arbeiter- und Soldatenrat in Elmshorn bestand bis 1920. Die Revolution in Deutschland, die durch den Matrosenaufstand in Wilhelmshaven und Kiel begann, führte zur Abdankung des Kaisers und zur Ausrufung der Republik am 9. November 1918 in Berlin. Auch in Elmshorn gab es dadurch erstmals freie Wahlen, die auch Frauen das Wahlrecht ermöglichten.

Wie immer sind Gäste zum Vortrag herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.


Juli 2019



Die Vor- und Frühgeschichte von Kölln-Reisiek

Am 24. Juli 2019 findet der nächste Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe des Vereins statt. Torsten Wohlenberg, ehrenamtlicher Vertrauensmann für Bodendenkmale des archäologischen Landesamtes Schleswig-Holstein im Kreis Pinneberg, berichtet über die Ausgrabungen eines bronzezeitlichen Urnenfeldes im Neubaugebiet Bergkoppel/ Stapeltwiete und einem mittelsteinzeitlichen Siedlungsplatz in Kölln/Reisiek. Veranstaltungsort ist, wie immer, der Flora-Infotreff in der Schulstraße. Beginn ist 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, Gäste und Spenden sind willkommen.


Februar 2019

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019

Am Mittwoch, den 27. Februar 2019 um 19:00 Uhr im Flora Info-Treff werden wir unsere Jahreshauptversammlung abhalten und Rechenschaft für das Jahr 2018 ablegen. Hierzu wird hiermit herzlich eingeladen. Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung. Wünsche zur Tagesordnung werden gern entgegen genommen.

 Vorschlag zur Tagesordnung
1. Begrüßung/ Feststellung der Tagesordnung
2. Bericht des Vorsitzenden
Aussprache
3. Bericht aus dem Stadtarchiv
Aussprache
4. Bericht des Schatzmeisters für 2018
Aussprache
5. Bericht der Kassenprüfer
Aussprache
6. Antrag auf Entlastung des Vorstandes
7. Wahl einer Versammlungsleiterin/eines Versammlungsleiters
8. Wahlen
a)    einer/eines Vorsitzenden
b)    einer/eines stellvertretenden Vorsitzenden
c)     einer Schriftführerin/eines Schriftführers
d)    einer Schatzmeisterin/eines Schatzmeisters
e)    dreier Beisitzerinnen/dreier Beisitzer
f)    einer Kassenprüferin/ eines Kassenprüfers
9. Künftige Aktivitäten
Aussprache
10. Verschiedenes

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wird unser Mitglied, Arno Freudenhammer, Luftbilder unter dem Titel „Elmshorn vor 40 Jahren – Luftbildaufnahmen vom ehemaligen Fotografen der EN, Sven Rohr, aufgenommen im August 1979“ zeigen.


November 2018



Der neue Elmshorn Kalender ist da.

Am gleichen Tag wie der Vortrag, also am 14.11.2018 erscheint auch der der neue Elmshorn Kalender. Sie erhalten ihn, wie in den vergangenen Jahren, ausschließlich in der Flora Apotheke und ausnahmsweise auch am Vortragsabend. Eine Spende für den Verein zur Förderung des Stadtarchivs von 2 € ist erwünscht. Der Kalender hat in diesem Jahr den Titel „Altes Haus“ und zeigt auf seinen Seiten über das Jahr Gebäude, die das historische Bild von Elmshorn geprägt haben.

Die Abgabe in der Apotheke beginnt am Mittwoch, den 14.11. mit Geschäftsbeginn.  Wir freuen uns auf Sie.


November 2018



GEORG ROSENBERG, ein jüdisches Schicksal in Elmshorn

Unser Mitglied Jürgen Wohlenberg hält am 14.11.2018 um 19:00 Uhr im Flora Info Treff den letzten Vortrag in diesem Jahr. Er schildert das Leben von Georg Rosenberg, der 1943 nach Auschwitz deportiert und dort ermordet wurde. Die Familie hatte über 40 Jahre einen Papiergroßhandel in Elmshorn, der in der Weimarer Republik in Konkurs geriet. Die Großmutter des Vortragenden war Dienstmädchen bei der Familie Rosenberg und war dort bis zur Heirat im Jahre 1902 in Stellung. Für Georg Rosenberg wurde in der Kirchenstraße vor dem Haus Nr. 4 ein Stolperstein gesetzt.


November 2018



„Polizei in Elmshorn – ein Lesebuch“

wird der 27. Band der Reihe „Beiträge zur Elmshorner Geschichte“ sein. Von den Anfängen der Polizei im 17. Jahrhundert bis heute spannt sich der Bogen, dabei wird versucht, anhand von historischen Quellen einen Eindruck von der Polizeiarbeit zu geben. Der neue Band wird am 28.11.2018 um 18 Uhr in der Stadtbücherei Elmshorn vorgestellt.

Der Autor ist unser Vorstandsmitglied und Kollege im Stadtarchiv Gert Planer.

Der Besuch ist frei. Wir würden uns freuen, wenn Vereinsmitglieder und Sympathisanten des Stadtarchivs an der Vorstellung des Buches teilnehmen.


August 2018



Ausstellung „Elmshorn, Stadt am Fluss“ im Torhaus

Arno Freudenhammer, Mitarbeiter im Stadtarchiv und Mitglied im Vorstand des Fördervereins für das Stadtarchiv Elmshorn und Herr über die Fotos im Stadtarchiv zeigt in den Räumen des Kunstvereins im Torhaus die Ausstellung „Elmshorn, Stadt am Fluss“. Die Fotos werden durch Texte von Hinrich Köhncke, ebenfalls Vorstandsmitglied im Förderverein, erläutert. Diese Ausstellung war anlässlich des Besuches der „MS Klostersande“ in Wittenberge auch schon im dortigen Rathaus zu sehen. Die Ausstellung beginnt am Sonntag, den 19. August um 11 Uhr im Torhaus mit einer kleinen Eröffnung durch den Kunstverein und den Förderverein für das Stadtarchiv Elmshorn. Die weiteren Öffnungszeiten in der Zeit vom 19. bis 26. August sind in der Zeit von Dienstag bis Freitag jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr. Außerdem ist die Ausstellung am Samstag und Sonntag von 11 bis 13 Uhr geöffnet. Während der Öffnungszeiten werden Mitarbeiter des Stadtarchivs anwesend sein.


Juli 2018


Kaltenweide- die Elmshorner Elbchaussee

Spaziergang am Freitag, 20.7.2018 von 15 -17 Uhr

Kaltenweide gehört zu den ältesten Straßen der Stadt. Im Zuge der Industrialisierung in Elmshorn verschwanden um 1900 an der Kaltenweide nach und nach die Bauernhöfe. Viele Unternehmer bauten sich jetzt hier ihre Villa. Während dieses Spaziergangs entlang Elmshorns „Elbchaussee“ soll u.a. auf die Entwicklung vom dörflichen Charakter zur Villenstraße, auf die Geschichte der Villen ausgesuchter Familien, auf Baustile, heutige Nutzung der Villen… eingegangen werden. Die Führung wird von der bekannten Stadtführerin, unserem Vereinsmitglied Annkatrin Holbach durchgeführt.

Treffpunkt: EMTV- Parkplatz

PS: Um abschätzen zu können, wie groß die Beteiligung ist, bitten wir um Anmeldung telefonisch im Stadtarchiv 04121 231271 oder an stadtarchiv@elmshorn.de. Bei zu großer Beteiligung gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.