Info Panel
You are here:   Home  /  Publikationen

Publikationen

Hier kommen Sie zu einer Übersicht der im Buchhandel noch erhältlichen „Beiträge zur Elmshorner Geschichte“

 

Zur Geschichte des früheren Dorfes VormstegenMzEG_Vormstegen_Band_5.

Der Stadtteil Vormstegen ist zur Zeit in großem baulichen Umbruch begriffen.
Das war Anlass für Karl Heinz Kuhlemann, in Band 5 der Reihe Materialien zur Geschichte der Stadt Elmshorn mit einer geschichtlichen Darstellung das frühere Dorf Vormstegen in Erinnerung zu bringen.
Der Band 5 ist im Stadtarchiv für eine Schutzgebühr von 5,- € zu erwerben.

 

 

 

 

 

Register zu den „Beiträgen zur Elmshorner Geschichte“

MzEG_Register_Druck_2_kleinNachdem der 25. Band dieser Reihe im September 2013 erschienen ist, hielt Karl Heinz Kuhlemann es für notwendig, erneut ein Register zum leichteren Auffinden einzelner Themen eine neue zeitnahe Auflage als Band 4 der Reihe „Materialien zur Elmshorner Geschichte “ des Stadtarchivs zu fertigen.

Das Register ist im Stadtarchiv für eine Schutzgebühr von 5,- € zu erwerben.

 

 

 

 

 

 

Elmshorner Handel und Gewerbe nach dem 2. WeltkriegMzEG_Elmshorner_Handel_Druckrand_Entwurf_1_02

Der Band enthält Auszüge aus den Tagebüchern des Lehrers Heinrich Hinz mit Fotos aus dem Stadtarchiv und einer Auflistung von ca. 1500 Anträgen auf Handels – und Gewerbegehmigungen.

Der Band  ist im Stadtarchiv für eine Schutzgebühr von 10,- € zu erwerben.

 

 

 

 

1913 bis 2013: 100 Jahre Abitur an der Bismarkschule ElmshornMzEG_100_Jahre_Abitur_Bismarckschule_4

Karl-Heinz Kuhlemann:
„Für mich als ehemaliger Bismarckschüler ist das Jubiläum ein Anlass, im Rahmen der Schriftenreihe „Materialien zur Elmshorner Geschichte“ des Stadtarchivs Elmshorn eine namentliche Zusammenstellung aller Abiturienten in diesen hundert Jahren zu fertigen“.

Die Schrift enthält eine Liste nach Jahrgängen (Teil 2)und eine Liste nach dem Alphabet geordnet (Teil 3). Teil 1 befasst sich mit Besonderheiten zu einzelnen Jahrgängen.

Sie ist im Stadtarchiv für eine Schutzgebühr von 10,- € zu erwerben.

 

 

 

Materialien zur Elmshorner Geschichte

Materialien zur Elmshorner Geschichte

Den Elmshorner Opfern des Zweiten Weltkrieges zum Gedenken

Die neue Rechtslage nach dem Personenstandsgesetz gibt die Möglichkeit endlich allen Elmshornerinnen, Elmshornern und allen Menschen, die in Elmshorn als Opfer des von dem nationalsozialistischen Regime Hitlers verursachten zweiten Weltkrieges ihr Leben lassen mussten, ein Denkmal in Form einer Gedenkschrift zu setzen.

Als Opfer des Krieges sind berücksichtigt:

  1. Die an den Fronten, auf See und bei Lufteinsätzen gefallenen, an den Verwundungen und durch Krankheiten in den Lazaretten und in den Kriegsgefangenenlagern der Kriegsgegner verstorbenen Soldaten, Wehrmachtshelferinnen und Helfer.
  2. Die in Elmshorner Lazaretten verstorbenen Soldaten.
  3. Die durch Bomben- und Tieffliegerangriffe in Elmshorn umgekommenen Kinder, Frauen und Männer.
  4. Die in Elmshorner Lagern verstorbenen ausländischen Kriegsgefangenen.
  5. Die in Elmshorn verstorbenen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter aus Osteuropa.
  6. Auf der Flucht verstorbene Angehörige von Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die in Elmshorn eine neu Bleibe fanden.

Das Gedenkbuch ist im Stadtarchiv Elmshorn für eine Schutzgebühr von 5,– € erhätlich.