Info Panel
You are here:   Home  /  Aktivitäten  /  Die Grönlandfahrten – Der norddeutsche Walfang im 18. und 19. Jahrhundert

Die Grönlandfahrten – Der norddeutsche Walfang im 18. und 19. Jahrhundert

Dr. Michael Köhncke setzt die Vortragsreihe des Vereins zur Förderung des Stadtarchivs Elmshorn im April fort. Er führt uns in die Welt des klassischen Walfangs, der in der Biskaya begann. Die Basken entwickelten die Fangtechnik und die Geräte. Sie jagten noch von der Küste aus. Im 17. Jahrhundert begannen die Fahrten in die Arktis, zuerst nach Spitzbergen (Svalbard), später nach Novaja Semlja und in die Davis Straße bei Grönland. Wichtigste und oft einzige Beute war der Grönlandwal, von dem nur die Fettschicht, der Blubber, genutzt wurde.

Der Vortrag informiert über den Wal, die Fangtechnik und die norddeutsche Beteiligung an dieser Jagd, insbesondere die Schiffe aus Holstein und Altona.

Der Vortrag findet am Mittwoch, den 25. April um 19:00 Uhr im Flora Info-Treff in der Schulstraße statt. Der Eintritt ist frei und Gäste sind wie immer willkommen.

 Bild aus Wikipedia bzw. The New Bedford Whaling Museum 

  2018  /  Aktivitäten, Vergangene Veranstaltungen  /  Last Updated Mai 31, 2018 by Arno Freudenhammer  /