Info Panel
You are here:   Home  /  Stadtgeschichte  /  Bildergalerien  /  Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1972 : Motorradrennradfahrer Heinz Griesch und Peter Klinck (links) wurden 1972 Norddeutsche Meister
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973: Holsaten-Talent Jörn von Holdt und Bürgervorsteher Hansen
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973: Vier charmante Läuferinnen des EMTV freuden sich über die Ehrung
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1972: Die erfolgsgewohnten Tennis-Damen bei der gestrigen Ehrung
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973: Vier charmante Läuferinnen des EMTV freuden sich über die Ehrung
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973: Die tüchtigen EMTV-Nachwuchshandballer wurden 1972 Hamburger Meister
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn
  • Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn

Sportlerehrung am 1. Februar 1973 im Rathaus Elmshorn

Bericht der Elmshorner Nachrichten am 2. Febr. 1973 (Bericht Mo., alle Fotos B. Kollschen*)

Dank an 62 Meistersportler

Gestern Abend Feierstunde im großen Rathaussaal

„Sie sind durch Ihren Einsatz und Erfolg zu einem Vorbild geworden. Die heutige Ehrung  sollte Ansporn sein zu weiteren hervorragenden Leistungen!“ Mit diesen Worten würdigte gestern Abend Elmshorns „Sportsenator“ Günter Friedrich die Elmshorner Meistersportler des vergangenen Jahres. Zum achten Mal führte die Stadt eine Ehrung für erfolgreiche Sportler durch. Ausgezeichnet wurden 62 Aktive aus elf Sportarten

   Ungewöhnlich war in diesem Jahr das rege Interesse an der Sportlerehrung. Aktive, Vereinsvorsitzende, Trainer und Betreuer sowie Eltern und Schlachtenbummler füllten den Rathaussaal gestern bis zum letzten Platz. Auch 17 Stadtverordnete sowie Mitglieder des Sport- und Kulturausschusses waren zu der Feierstunde erschienen, die von der Streichergruppe der Bismarckschule umrahmt wurde.

   Bürgervorsteher Georg Hansen gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass die Sportgemeinde immer größer geworden ist: „Die Bevölkerung hat die Bedeutung des Sports für die Volksgesundheit erkannt!“

   Sportdezernent Günter Friedrich (MdL) dankte den Sportlern für ihren großartigen Einsatz. Er bezog in seiner Laudatio auch die vielen ehrenamtlichen Helfer aus den Vereinen mit ein. Ausführlich beschäftigte sich der Stadtrat mit der Bedeutung der sportlichen Leistung. „Das Leistungsstreben ist ein wichtiges Lebensmotiv“, schloss MdL Friedrich seine leider manchmal etwas langatmigen Ausführungen.

  Wesentlich schneller gingen die eigentlichen Ehrungen über die Bühne. Bürgermeister Sempricht, Bürgervorsteher Georg Hansen und sein Stellvertreter Heinz Hoffman beglückwünschten die Sportlerinnen und Sportler zu ihren im Vorjahr errungenen Meisterschaften. Es gab Blumen für die Sportlerinnen und für jeden Aktiven einen Olympia-Band.

   Die Liste der geehrten Sportler umfasste Akteure aus zehn Vereinen. An der Spitze stand der EMTV, dessen neuer 1. Vorsitzender ebenfalls an der Feierstunde teilnahm. Das Elmshorn eine Schwimmhochburg in Schleswig-Holstein geworden ist wurde bei der gr0ßen Schar der Schwimmtalente deutlich, die gestern Abend geehrt wurden. Tanzsportler, Ruderer, Versehrtensportler, Leichtathleten, Fechterinnen, Nachwuchshandballer und Faustballer wurden unter dem Beifall der Versammlung  ausgezeichnet.

  Der Sport- und Kulturausschuss hatte bei der Auswahl der Sportler eine erfreuliche Initiative bewiesen. Er lud auch die spieltüchtigen Faustballer Bernd und Joachim Reimers ein. Die Gebrüder Reimers, die früher für den EMTV spielten, wurden 1972 mit der Altonaer Spielvereinigung Deutscher Meister.

  Mit einem gemütlichen Beisammensein, das Gelegenheit zum Fachsimpeln bot, wurde die gestrige Veranstaltung im Rathaussaal beschlossen.

 

 

* Eine  vergrößerte Ansicht der Fotos  und die Sichtbarmachung der Bildunterschriften ist möglich. Bitte die Ansicht “Bildergalerien” auswählen und dann direkt auf das Bild klicken. Falls Sie Personen auf den Bildern erkennen und deren Namen kennen, mailen Sie uns bitte diese Information zu (siehe Kontakt).

 

 


  1973  /  Bildergalerien, Stadtgeschichte  /  Last Updated September 30, 2013 by Arno Freudenhammer  /